Historische Entwicklung des Sports in Münchenbernsdorf

Turnen von Schulknaben in Münchenbernsdorf um 1848
9. August 1858 Gründung des Turnvereins
1870 Gründung des "jüngeren Turnvereins" Vereinshaus in der Rodaer- Straße
1912 Einweihung des Turnplatzes
1922 Vereinigung des "Älteren Turnvereins" und des "jüngeren Turnvereins"
1924 verschiedene Turnvereine, die alle einen eigenen Sportplatz zur Ausübung ihrer Sportarten besaßen (Turnen, Schlagball, Faustball)
1924 gründet der Arbeiter- Turn- und Sportverein eine Abteilung Fußball Spielort: Töpferwiese
1927 Spielverbot auf Töpferwiese / Sportplatz an der Diebesspitze
August 1924 Gründung der Spielvereinigung Münchenbernsdorf
Hauptsport: Fußball, später kamen hinzu: Leichtathletik, Schwimmen, Faustball
1934 Zusammenschluss von Arbeitersportvereinigung und Spielvereinigung/Turnverein
1933/35 Sportplatz und Turnhalle entstehen
15. Januar 1939: Gründungsversammlung des Großvereins
Beginn des zweiten Weltkriegs, Ende des Sportbetriebes
Neubeginn 1945 - Aufbau der demokratischen Sportbewegung
1948 regelmäßiger Sportbetrieb
4.11.1948 Neugründung der Sportgemeinschaft "Olympia"
1.9.1951 anlässlich der 700-Jahr-Feier der Stadt erfolgte die Sportplatzweihe
1951 Gründung der BSG "Fortschritt" Münchenbernsdorf Abteilungen: Fußball, Gymnastik/Turnen, Tischtennis, Handball, Kegeln, Leichtathletik, Schach
1989 Gründung des SV 1924 Münchenbernsdorf e. V.